Aer web header mx30 1800x540px 191030

Mazda erstes Elektroauto

Mazdas erstes Elektroauto MX-30

 

Der MX-30 ist das erste reine Elektrofahrzeug von Mazda. Und es fährt schon bald auf unseren Strassen. Der SUV spielt in einer anderen Liga und begeistert durch sein einzigartiges Konzept.

Soeben an der Tokyo Motor Show enthüllt, wird der brandneue Mazda MX-30 ab Herbst 2020 bei uns erhältlich sein. Lange hat sich Mazda Zeit gelassen, den Markt beobachtet und nun sein eigenes Elektroauto lanciert. Der Mazda MX-30 hat es nicht nötig, sich auf den Reichweiten-Vergleich mit anderen SUV einzulassen. Bewusst wurde eine kleinere Batterie eingebaut, was sich positiv auf das Gewicht auswirkt.

Der MX-30 basiert auf dem soeben lancierten CX-30.

Kleinerer Akku, weniger Gewicht

 

Der im Unterboden eingebaute Akku ist 35,5 Kilowattstunden gross und reicht für maximal 200 Kilometer Reichweite. Das mag auf den ersten Blick zwar nach wenig klingen, reicht aber für durchschnittliche Tagesfahrleistungen vollends aus. Auf dem Weg von Schaffhausen nach Genf werden Sie zwar eine Zwischenladung benötigen, aber das Aerni-Team meint, dass solche Strecken im Alltag wohl doch eher der Seltenheit angehören ;-).

Weniger Tasten, mehr Touch.

Mazda-Design vom Feinsten

 

Um den E-Motor – und damit die Fahrt in die Zukunft – zu unterstreichen, hat sich Mazdas Chefdesigner Youichi Matsuda für Portaltüren ohne B-Säulen entschieden. Der Vorteil: Trotz des flachen Dachs lässt es sich ganz bequem einsteigen. Auch das Interieur begeistert, unter anderem durch die ökologische Materialwahl. Der MX-30 ist also auf Design und Fahrspass getrimmt, was sich auch in seiner Grösse, dem Komfort und dem Ambiente wiederspiegelt.

Auffälligstes Detail: Portaltüren und fehlende B-Säule.

Zu Hause und unterwegs laden

 

So, wie Sie womöglich am Abend vor dem Zubettgehen Ihr Smartphone laden, laden Sie in Zukunft Ihren Mazda – an der Steckdose. Der MX-30 kommt mit Mode 2- (für das Aufladen über eine normale Steckdose) und Mode 3-Ladekabeln (für das Laden an einer Wallbox) und kann an den Wechsel- und Gleichstrom angeschlossen werden. Das erleichtert das Laden zu Hause sowie das schnelle Laden unterwegs. Wer Zeit sparen und die sicherste Lademethode verwenden möchte, lässt bei sich daheim eine Wallbox installieren.

MX-30: Der erste vollwertige Elektro-Mazda.

Das Mazda-Elektroerlebnis beginnt jetzt

 

Konkret bedeutet das: Sie können Ihren Mazda MX-30 bereits heute vorbestellen! Ab 1000 Franken Vorauszahlung lässt sich nämlich eines der 100 Exemplare der Start-Edition ab sofort reservieren. Nutzen Sie hierzu das Formular auf der Mazda-Webseite, wo Sie auch mehr Informationen erhalten.

 

Hier geht es zur Vorbestellung.

 

Meine Frage zum MX-30.

 

Elektrisierende Grüsse
Ihr Aerni-Team

 

Text: Stutz Kommunikation
Bilder: Mazda (Suisse) SA